Ahaus-Wüllen, Barler Ferienhof ****

Barler Ferienhof ****
Herbert Eilers
48683 Ahaus-Wüllen
Nordrhein-Westfalen, Münsterland
Barle 7
Tel. (02561) 81383, Fax: (02561) 86422

E-Mail:  info@ferienhof-eilers.de
Direkter Link zur Internetseite: www.ferienhof-eilers.de

Fünf behindertengerechte Ferienwohnungen in einem alten, restaurierten Bauernhaus aus dem Jahre 1772, etwa 100 m von der Hofanlage entfernt.

Zum Ferienhof gehören Ponys, Hühner, Enten, Hunde, Katzen und Ziegen.

Die ganzjährig mietbaren Ferienwohnungen eignen sich besonders gut für Rollstuhlfahrer, Familien, Schulklassen und Senioren. Familie Eilers hatte selbst einen Sohn als Rollstuhlfahrer und kennt die Schwierigkeiten, eine geeignete Ferienunterkunft zu finden. In den hochwertig ausgestatteten Wohnungen vermitteln die rustikalen, alten Eichen balken eine gemütliche Atmosphäre.

Alle Türen sind mindestens 100 cm breit; Ein- und Zugänge stufenlos; Zimmer und Badezimmer sind rollstuhlgerecht; Badezimmer (Dusche, Waschbecken, WC) mit Bewegungsfreiraum für Rollstuhlfahrer von 250 x 250 cm (Idealmaße). Haltegriffe an Dusche, Waschbecken und WC sowie stabiler (abnehmbarer) Duschsitz vorhanden. Dusche mit dem Rollstuhl unterfahrbar. Die Badezimmer sind absolut rollstuhlgerecht eingerichtet. Seniorenbetten sind ebenfalls vorhanden.

Lage: Ortsmitte, Apotheke und Einkaufen 2,5 km; Bus 1,5 km; Krankenhaus, Bewegungsbad, Angeln 5 km; Bhf. 6 km; Freibad 3,5 km; Tennishalle 4 km; Spielplatz und Grillplatz am Hof. Feriendialyse in Ahaus (6 km).

Preis für eine Ferienwohnung pro Tag bis 4 Personen ab 65,- €.

Für Familien mit Kindern wegen der guten Spielmöglichkeiten auf dem Gelände besonders gut geeignet. Außerdem gibt es eine Bewegungshalle, die das Reiten auch bei schlechtem Wetter ermöglicht.

Haben Sie noch weitere Fragen? Bitte hier anklicken:  info@ferienhof-eilers.de



  • mit rollstuhlgerechten Hotels und Ferienunterkünften
  • detaillierte Beschreibungen und ca. 900 Fotos
  • Zusatzkapitel mit Reiseveranstaltern, die sich auf Reisen für Menschen mit Behinderung spezialisiert haben