Berlin-Charlottenburg, Haus Rosemarie Reichwein

Haus Rosemarie Reichwein
14055 Berlin-Charlottenburg
des Spastikerhilfe Berlin e.V.
Kranzallee 36, Tel.: 030/254697-52, Fax: -53

E-Mail: haus.reichwein@spastikerhilfe.de
Direkter Link zur Internetseite: www.spastikerhilfe.de

Barrierefreies Gäste- und Seminarhaus des Spastikerhilfe Berlin e.V..

Geeignet für Gruppen und Einzelreisende. Selbstversorger, zwei komplett eingerichtete Küchen. Auf Wunsch Frühstück bzw. Abendessen je 5 Euro, Mittagessen je 6 Euro.

16 behindertengerechte Zimmer mit Dusche/WC, Fernseher, Telefon (gegen Gebühr) als EZ oder DZ. 10 elektrisch höhenverstellbare Pflegebetten. Ambulanter Pflegedienst auf Wunsch organisierbar. Waschmaschinennutzung (gegen Gebühr).

Zwei behindertengerechte Tagungsräume für insgesamt bis zu 60 Teilnehmer. Seminartechnik vorhanden. Maße für Rollstuhlfahrer unter www.mobidat.net.

Parkplatz, Eingang, Rezeption stufenlos, Frühstücksraum und Zimmer mit dem Aufzug (Tiefe 180 cm, Breite 110 cm) stufenlos erreichbar. Türbreite Aufzug 90 cm. Türbreiten der Zimmer 87 cm, von Dusche/WC 93 cm. Bettenhöhe 60 cm. Bewegungsfreiraum in Du/WC 230 x 151 cm, Freiraum links / rechts neben WC 70 / 162 cm. Haltegriffe links und rechts neben WC. WC-Höhe 51cm. Dusche schwellenlos befahrbar. Wasch­becken unterfahrbar.

Lage: Ruhig und grün, aber dennoch zentral: Zentrum Zoo 7 km, Messe 4 km, Einkau­fen 1 km, Arztbesuch und Pflegestation im Haus möglich, Apotheke 3,5 km.

Preise: EZ ab 35,- € pro Tag, DZ ab 55,- € pro Tag. Seminarraum groß 150,- € pro Tag, klein 80,- € pro Tag, beide Räume 200,- € proTag. Auf Wunsch Frühstück (6,- € pro Person) und kaltes (7,- € pro Person) oder warmes (8,- € pro Person) Mittag- oder Abendessen (Preisänderungen vorbehalten).

Das Haus wurde verwirklicht aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin und der Aktion Mensch.

Haben Sie noch weitere Fragen? Bitte hier anklicken: haus.reichwein@spastikerhilfe.de



  • mit rollstuhlgerechten Hotels und Ferienunterkünften
  • detaillierte Beschreibungen und ca. 900 Fotos
  • Zusatzkapitel mit Reiseveranstaltern, die sich auf Reisen für Menschen mit Behinderung spezialisiert haben