Wintrich / Mosel, Weingutshotel St. Michael

Weingutshotel St. Michael
54487 Wintrich / Mosel
Rheinland-Pfalz, Mosel, Mittelmosel
Moselweinstr. 4
Tel. (06534) 233, Fax: (06534) 1284

E-Mail: info@erbhof-st-michael.de
Direkter Link zur Internetseite: www.erbhof-st-michael.de

Weingutshotel mit 400-jähriger Tradition. Eigenes Weingut mit Edelobstbrennerei im Haus. Großzügiger, kostenloser Parkplatz direkt am Hotel, Tiefgarage gegen Gebühr.

Eingang, Restaurant und Frühstücksraum sind stufenlos erreichbar. Nichtraucherhaus.

Das Stammhaus ist geeignet für Gehbehinderte und Familien mit geistig Behinderten. Ein Doppelzimmer der Dependence liegt im Parterre und ist rollstuhlgerecht.

Im neuen Gästehaus mit Aufzug sind alle 13 Doppelzimmer barrierefrei. Drei Bäder sind rollstuhlgerecht. Die übrigen zehn Zimmer sind für Gehbehinderte geeignet. Alle Zimmer verfügen über Moselblick und Bäder mit Tageslicht. Weitere Details auf Anfrage.

Ein Sanitätshaus ist für Lieferung spezieller Hilfs- und Pflegemittel bei Bedarf verfügbar. Ebenso kann ein Pflegedienst angefordert werden.

Lage: am Ortsrand mit Blick zur Mosel. Zur Ortsmitte mit Einkaufsmöglichkeiten 300 m; Arzt, Apotheke 5 km; Freibad, Hallenbad, Krankenhaus 10 km.

Der Preis mit reichhaltigem Frühstück am Büffet und Drei-Gang-Abendmenü aus unserer Frische-Küche beträgt je Person für zwei Nächte € 179, für drei Nächte € 239, für vier Nächte € 309 und für sieben Nächte plus eine Nacht gratis, also für acht Übernachtungen n u r € 529.

Der Zuschlag im neuen Domizil beträgt € 10 pro Person und Nacht – dort sind keine Haustiere erlaubt.

Unser besonderes Angebot: Wir bieten Ihnen fünf Nächte im Stammhaus übernachten mit vier Mal Drei-Gang-Halbpension ab € 319 an oder im neuen Gästehaus für € 369 – Anreise sonntags.

Haben Sie noch weitere Fragen? Bitte hier anklicken: info@erbhof-st-michael.de



  • mit rollstuhlgerechten Hotels und Ferienunterkünften
  • detaillierte Beschreibungen und ca. 900 Fotos
  • Zusatzkapitel mit Reiseveranstaltern, die sich auf Reisen für Menschen mit Behinderung spezialisiert haben